Der Philips HR1871/10 gehört zur Königsklasse in der Philips Avance Kollektion. Wobei der Hersteller verspricht, dass mit diese Modell Obst und Gemüse bis zum letzten Tropfen entsaftet wird bzw. 10% mehr Saft im Vergleich zu anderen Modellen gewonnen wird. Dieses Versprechen wollten wir selber testen und haben das Gerät bei Amazon bestellt.

Features des HR1871/10 Entsafters

Philips HR1871 Entsafter Edelstahl
Vorteile

  • Starker 1.000 Watt Motor
  • Preis-/Leistungs-Testsieger
  • Hohe Sicherheit (Sicherheitsbügel)
  • Enorme Saftausbeute
  • Hochwertiges Edelstahl-Design
  • XXL-Einfüllöffnung
  • Einfache Reinigung (1 Minute)

Nachteile

  • Keine Nachteile
Bevor wir näher auf die Details eingehen, sei angemerkt worin der Unterschied zum Philips HR1871/00 liegt. Der einzige Unterschied liegt beim 1000 W-Motor. Das bedeutet, dass der HR1871/10 noch mehr Power zum Zerkleinern besitzt. Einige Gemeinsamkeiten sind in Bezug auf weiter Features festzustellen. Der Entsafter besteht zum Großteil aus pflegeleichtem und stilvollen Edelstahl. Das Design ist zeitlos und passt in jede Küche. Der Entsafter ist sehr robust und hochwertig verarbeitet. Wie andere Modelle der Avance Serie, besitzt er eine XXL-Öffnung für jegliche Obst- und Gemüsesorten. Der Vorteil darin liegt, dass die meisten Zutaten direkt in den Entsafter eingefüllt werden können.

Kein Vorschneiden der Zutaten & 10% höhere Saftausbeute

Ein Vorschneiden der Zutaten fällt in den meisten Fällen weg. Der sog. Trester (Abfallbehälter) ist in dem Philips HR1871/10 integriert. Es bedarf schon einiger Früchte, bis der Behälter voll ist. Bisher haben wir Karotten, Äpfel, Birnen, Rote Beete, Broccoli (nie wieder!), Kohlrabi und ähnliche Zutaten durch den Entsafter gejagt. Der starke Motor kommt dabei nicht ins Schwitzen und zerhäckselt alles was in der XXL-Einfüllöffnung landet. Philips liefert standardmäßig zwei Ausgieß-Aufsätze mit. Ein Aufsatz ist für den mitgelieferten Saftbehälter, wobei der zweite Aufsatz für das Einfüllen direkt ins Glas benutzt werden kann. Diejenigen unter euch die meine anderen Testberichte kennen, wissen, dass ich den Saftbehälter meist voll mache. Da das Gerät sowieso gereinigt werden muss, möchte ich auch eine große Saftausbeute.

Philips HR1871 im Testbericht

Den Wunsch nach einer effizienten Saftausbeute kommt der Philips HR1871/10 nach. Ich kann nur subjektiv beurteilen, ob im Vergleich zum HR1869/00 wirklich 10% mehr Saft ausgepresst wird. Allerdings kann ich gewiss sagen, dass die Reste im Trester absolut trocken sind. Das ist eins der wichtigsten Anzeichen eines Qualitäts-Entsafters, da kein Saft im Abfall verloren geht. In Bezug auf die Lautstärke ist er lauter als Vergleichsmodelle der Avance Collection. Das kommt ohnehin daher, da ein stärkerer Motor verbaut wurde. Die Lautstärke ist allerdings sehr angemessen für soviel Power. Für harte Gemüsesorten gibt es übrigens eine zweite Geschwindigkeitsstufe, die dann wirklich alles entsaftet, solange ein bestimmter Wassergehalt in den Zutaten ist. Will man eine Banane entsaften, landet der Großteil der Banane im Trester. Warum? Weil die Banane sehr mehlig ist und keinen hohen Wassergehalt besitzt. Solche Lebensmittel sind besser in einem Stand-Mixer aufgehoben. Bei Äpfeln bzw. Zitrusfrüchten hingegen ist der Philips HR1871/10 bestens geeignet.

Reinigung

Reinigung des Philips HR1871/10 im Test

Entsorgt werden die Trester-Abfälle für gewöhnlich im Hausmüll. Danach können die abnehmbaren Teile des Philips HR1871/10 unter der Spüle, unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Ein wenig hartnäckig können Rückstände in einigen Ecken des Siebs sein. Dafür eignet sich ein herkömmlicher Schwamm und schon ist das Sieb sauber. Um auch die kleinsten Rückstände zu entfernen, lohnt es sich das Sieb oder alle Plastik-Teile regelmäßig (1-mal alle 1-2 Wochen) in der Spülmaschine zu reinigen. Philips prahlt regelrecht mit dem Statement, den Entsafter in genau 60 Sekunden reinigen zu können. Aus Erfahrung weiß ich, dass dabei der Ab- und Zusammenbau der Teile nicht inbegriffen sind. Dennoch finde ich den gesamten Reinigungsprozess (inkl. Auf- & Abbau, Abtrocknen der Teile) bei den Philips-Entsaftern am besten. Und hat man mal keine Lust die Teile einzeln zu spülen gibt es ja noch die gute alte Spülmaschine. Vom Einfüllen der Früchte bis zum abgewaschenen Entsafter (per Hand) dauert es ungefähr 6-7 Minuten. Also in der nächsten TV-Werbepause, die weit über 7 Minuten dauern, einfach einen leckeren Saft machen und sich gesund fühlen.

Haben Amazon-Kunden die richtige Wahl mit dem Gerät getroffen? (hier klicken*)

Lieferumfang

Schauen wir uns im Detail an, was alles im Lieferumfang inbegriffen ist, sobald du dich für ein Modell entscheidest.

  • Deckel & Stopfer (+ weitere Teile)
  • Fruchtfleischbehälter (abnehmbar)
  • Edelstahlsieb
  • Saftbehälter mit Deckel
  • Rezeptbuch
  • Bedienungsanleitung (Philips HR1871/10)
  • 2x Ausgießer-Aufsatz

Was mir am Philips HR1871/10 gefällt

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Höchste Saftausbeute
  • Tolles Edelstahl-Design
  • Zerkleinert alles (sogar Steine!… bitte nicht testen)
  • XXL-Einfüllöffnung (kaum Vorbereitung der Zutaten nötig)
  • Teile sind Spülmaschinengeeignet

Was mir nicht gefällt

  • Trotz Tropfstopp tropft er (Trick Ausgieß-Aufsatz zur Seite drehen)
  • Lautstärke (Obwohl relativ leise für einen 1000W-Motor)

Für wen ist der Entsafter geeignet?

Für Sportler die eine schnelle und leckere Kohlenhydrate-Zufuhr vor und nach dem Workout benötigen. Ebenfalls empfiehlt er sich für Leute mit wenig Zeit, die auf ihre Gesundheit achten und sich vitaler fühlen wollen und alle die eine günstige Alternative zu gezuckerten Fertigsäften aus dem Supermarkt suchen, sollten den Philips HR1871/10 oder ein Modell der Avance Serie berücksichtigen.

Quelle (Vorteile & Nachteile): Amazon-Kundenbewertungen*

Produktvideo auf YouTube: